Hinweise zur Arbeit mit den Modulen

Eingliederung eines Moduls in den Fremdsprachenunterricht

Wir haben uns bemüht, bei der Auswahl der Sachthemen die in allen europäischen Ländern üblichen Themen des früh beginnenden Fremdsprachenunterrichts sowie die Lehrpläne der Sachfächer zu berücksichtigen.

Bei der Erarbeitung der Module wurden die folgenden Aspekte berücksichtigt:

  • Über die unterrichteten Fächer hinaus sollen fächerübergreifende Kompetenzen, wie die Fähigkeit, genau zu beobachten, zu vergleichen usw. sowie die Entwicklung von Lernerautonomie gefördert werden.
  • In dem Bewusstsein, dass der in den Modulen präsentierte Lernstoff sehr vielschichtig und komplex ist, wird ein schülerzentrierter Unterricht vorgeschlagen, der es den Lernern erlaubt, sich selbst einzubringen, viel selbst zu erforschen und zu tun. Auch in dieser Hinsicht wird eine Progression angestrebt.
  • Angesichts der Tatsache, dass jedes Kind seine eigenen Bedürfnisse hat und über eigene Erfahrungen und Wissen verfügt, werden durch unterschiedliche Aktivitäten Möglichkeiten zur Differenzierung angeboten. So kann jedes Kind sein Potenzial ausschöpfen und den eigenen Lernrhythmus beibehalten.

Bei der Arbeit mit den Modulen sollten folgende Hinweise beachtet werden:

  • Das Sachthema des Moduls sollte Bezüge sowohl zum Lehrplan des Fremdsprachenunterrichts als auch zum Lehrplan des Sachfaches/der Sachfächer aufweisen.
  • Die Fremdsprachenlehrkraft sollte nach Möglichkeit mit den Lehrkräften der Sachfächer kooperieren, um sich über Themen, Inhalte und Arbeitsformen zu informieren.
  • Das Sachthema des Moduls sollte für die Schüler neu sein. Falls das Thema schon in einem anderen Fach behandelt worden ist, müssten durch die Einbeziehung des Moduls in den Fremdsprachenunterricht neue, vertiefende Aspekte dieses Themas  (z. B. interkulturelle) zur Sprache kommen. Wichtig ist, dass das Thema in jedem Falle das Interesse der Schüler weckt und dass die Schüler Lust haben, dieses für sie Neue zu entdecken.
  • Durch die Arbeit mit den Modulen soll auch die interkulturelle Kompetenz der Lernenden gefördert werden. Dazu  sollten die im Material enthaltenen entsprechenden Angebote unbedingt genutzt und eventuell nach Ihren speziellen Bedürfnissen ausgebaut werden. Auch hier ist auf Bezüge zu den jeweiligen Lehrplänen zu achten.

Zur Arbeit mit den Modulen

Bei der Wahl der Themen und Inhalte der Module haben wir uns bemüht, den gesamteuropäischen Kontext zu berücksichtigen. Zu den einzelnen Themen und in den verschiedenen Sprachen gibt es unterschiedliche Angebote von Aktivitäten und Arbeitsblättern. Es werden vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten an die verschiedenen Fächer der Grundschule geboten. Die Rubrik “Weiterführende Aktivitäten” gibt Anregungen für die Erweiterung des Themas im interkulturellen, literarischen und musisch-künstlerischen Bereich. Dabei kann jede Lehrkraft entsprechend der jeweiligen institutionellen Bedingungen, der Alterstufe der Schüler, deren Lernstand usw. auswählen, welche der angebotenen Aufgaben sie in ihren Fremdsprachenunterricht einbezieht.

Die hier präsentierten Module sollen auch als Beispiele für weitere, von den Lehrkräften selbst zu erarbeitende, inhaltsorientierte Module gelten. Eine Auflistung möglicher weiterer, an den Inhalten von Sachfächern der Grundschule orientierter Themen findet sich unter dem Schema auf Seite 2.

Der Aufbau der angebotenen Module folgt immer der gleichen Struktur:

  1. Einführung in das Modul
  2. Beschreibung der Unterrichtsaktivitäten
    - Übersicht über Themen und Ziele des Moduls
    - Beschreibung der Unterrichtssequenzen, der Aufgaben und Aktivitäten
    - Weiterführende Aktivitäten (interkulturell, fächerübergreifend)
    - Literaturhinweise
    - Hinweise für Evaluation und Portfolioarbeit
  3. Dokumente für Lehrkräfte (Informationen zum Thema, Lösungen, Texte, Vorschläge für Unterrichtsmittel, Evaluationsraster usw.)
  4. Material für Schüler (Arbeitsblätter, Spiele, Texte, Portfoliobögen usw.)

Zu beachten ist, dass einige Module in Untermodule gegliedert sind (vgl. Tiere und Ernährung). In diesen Fällen ist dem Gesamtmodul eine Einleitung vorangestellt. Die einzelnen Untermodule sind wie oben beschrieben unterteilt.

Das Material – insgesamt 17 Module – ist auf der Internetseite in Deutsch und Französisch verfügbar. Außerdem gibt es einige Module für Englisch, zwei für Russisch und eins für Spanisch.

 

Hinweise zur Arbeit mit den Modulen

Eingliederung eines Moduls in den Fremdsprachenunterricht

Wir haben uns bemüht, bei der Auswahl der Sachthemen die in allen europäischen Ländern üblichen Themen des früh beginnenden Fremdsprachenunterrichts sowie die Lehrpläne der Sachfächer zu berücksichtigen.

Bei der Erarbeitung der Module wurden die folgenden Aspekte berücksichtigt:

  • Über die unterrichteten Fächer hinaus sollen fächerübergreifende Kompetenzen, wie die Fähigkeit, genau zu beobachten, zu vergleichen usw. sowie die Entwicklung von Lernerautonomie gefördert werden.
  • In dem Bewusstsein, dass der in den Modulen präsentierte Lernstoff sehr vielschichtig und komplex ist, wird ein schülerzentrierter Unterricht vorgeschlagen, der es den Lernern erlaubt, sich selbst einzubringen, viel selbst zu erforschen und zu tun. Auch in dieser Hinsicht wird eine Progression angestrebt.
  • Angesichts der Tatsache, dass jedes Kind seine eigenen Bedürfnisse hat und über eigene Erfahrungen und Wissen verfügt, werden durch unterschiedliche Aktivitäten Möglichkeiten zur Differenzierung angeboten. So kann jedes Kind sein Potenzial ausschöpfen und den eigenen Lernrhythmus beibehalten.

Bei der Arbeit mit den Modulen sollten folgende Hinweise beachtet werden:

  • Das Sachthema des Moduls sollte Bezüge sowohl zum Lehrplan des Fremdsprachenunterrichts als auch zum Lehrplan des Sachfaches/der Sachfächer aufweisen.
  • Die Fremdsprachenlehrkraft sollte nach Möglichkeit mit den Lehrkräften der Sachfächer kooperieren, um sich über Themen, Inhalte und Arbeitsformen zu informieren.
  • Das Sachthema des Moduls sollte für die Schüler neu sein. Falls das Thema schon in einem anderen Fach behandelt worden ist, müssten durch die Einbeziehung des Moduls in den Fremdsprachenunterricht neue, vertiefende Aspekte dieses Themas  (z. B. interkulturelle) zur Sprache kommen. Wichtig ist, dass das Thema in jedem Falle das Interesse der Schüler weckt und dass die Schüler Lust haben, dieses für sie Neue zu entdecken.
  • Durch die Arbeit mit den Modulen soll auch die interkulturelle Kompetenz der Lernenden gefördert werden. Dazu  sollten die im Material enthaltenen entsprechenden Angebote unbedingt genutzt und eventuell nach Ihren speziellen Bedürfnissen ausgebaut werden. Auch hier ist auf Bezüge zu den jeweiligen Lehrplänen zu achten.

Zur Arbeit mit den Modulen

Bei der Wahl der Themen und Inhalte der Module haben wir uns bemüht, den gesamteuropäischen Kontext zu berücksichtigen. Zu den einzelnen Themen und in den verschiedenen Sprachen gibt es unterschiedliche Angebote von Aktivitäten und Arbeitsblättern. Es werden vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten an die verschiedenen Fächer der Grundschule geboten. Die Rubrik “Weiterführende Aktivitäten” gibt Anregungen für die Erweiterung des Themas im interkulturellen, literarischen und musisch-künstlerischen Bereich. Dabei kann jede Lehrkraft entsprechend der jeweiligen institutionellen Bedingungen, der Alterstufe der Schüler, deren Lernstand usw. auswählen, welche der angebotenen Aufgaben sie in ihren Fremdsprachenunterricht einbezieht.

Die hier präsentierten Module sollen auch als Beispiele für weitere, von den Lehrkräften selbst zu erarbeitende, inhaltsorientierte Module gelten. Eine Auflistung möglicher weiterer, an den Inhalten von Sachfächern der Grundschule orientierter Themen findet sich unter dem Schema auf Seite 2.

Der Aufbau der angebotenen Module folgt immer der gleichen Struktur:

  1. Einführung in das Modul
  2. Beschreibung der Unterrichtsaktivitäten
    - Übersicht über Themen und Ziele des Moduls
    - Beschreibung der Unterrichtssequenzen, der Aufgaben und Aktivitäten
    - Weiterführende Aktivitäten (interkulturell, fächerübergreifend)
    - Literaturhinweise
    - Hinweise für Evaluation und Portfolioarbeit
  3. Dokumente für Lehrkräfte (Informationen zum Thema, Lösungen, Texte, Vorschläge für Unterrichtsmittel, Evaluationsraster usw.)
  4. Material für Schüler (Arbeitsblätter, Spiele, Texte, Portfoliobögen usw.)

Zu beachten ist, dass einige Module in Untermodule gegliedert sind (vgl. Tiere und Ernährung). In diesen Fällen ist dem Gesamtmodul eine Einleitung vorangestellt. Die einzelnen Untermodule sind wie oben beschrieben unterteilt.

Das Material – insgesamt 17 Module – ist auf der Internetseite in Deutsch und Französisch verfügbar. Außerdem gibt es einige Module für Englisch, zwei für Russisch und eins für Spanisch.

  Search

Bookmark and Share

Bookmark and Share